Grabingers Next Geld Abzocke: Digitaler Chronist kassiert 4.980 Euro pro Stunde

14
Thomas Grabinger Next Geld Abzocke - Digitaler Chronist kassiert 4.980 Euro pro Stunde - Trovo

Der Geld­pa­triot Thomas Grabinger (Digi­taler Chronist) hat erneut Geld geleckt. Diesmal schnappt Spen­den­geier Grabinger nach 26,6 Millionen Euro, die der chine­sische Internet-Groß­konzern Tencent verteilt, um Streamer aus aller Welt auf seine neue Live-Video­plattform „Trovo” zu locken.

Hierzu haben die Chinesen ein Part­ner­pro­gramm für diese Streamer gestartet, welches ihre Plattform bekannt machen soll und die Millionen an Streamer verteilt. Die Einnahmen durch das Part­ner­pro­gramm sind abhängig von soge­nannten „Watch­hours” – von Zuschauern gesehene Stunden des Live-Streams. Pro Zuschauer und gesehene Stunde gibt es einen US-Dollar (0,83 Euro) plus einen Geld­bonus für das Anwerben neuer Trovo-Kunden. Das hat den geld­geilen Spen­den­sammler Thomas Grabinger angelockt.

4.980 Euro pro Stunde

Jetzt muss man das für die Spen­den­schafe einmal ausrechnen: 2 Stunden Live-Stream mit 6.000 Zuschauern macht 12.000 US-Dollar = 9.960 Euro. Macht einen Stun­denlohn von 4.980 Euro – oder pro Minute satte 83 Euro für die „Direkt­über­tragung” bei Trovo!

Davon verrät Thomas Grabinger seinen Zuschauern natürlich nichts. Sonst kämen seine Spen­den­opfer womöglich auf den Einfall, man müsse nicht mehr zusätzlich per PayPal spenden. Ein solch heim­liches Zusatz­ein­kommen von einer chine­si­schen Globa­li­sie­rungs­krake geht die Spen­den­schafe schließlich über­haupt nichts an.

Thomas Grabinger bekommt den Hals nicht voll genug

Zur Unter­stützung können die Zuschauer außerdem dem Geld­pa­trioten finan­zielle Zuwen­dungen zukommen lassen. So gibt es ähnlich wie bei YouTube eine Superchat-Funktion mit der das Spen­den­schaf für seine Meinungs­äu­ßerung bezahlen muss (nennt sich bei Trovo „Magic Chat”). Und wir wissen, bei Superchat wird ein Thomas Grabinger feucht im Schritt.

Bezahlt wird bei Trovo mit dem soge­nannten „Elixir”, dass man zunächst mit hart verdienten Euros zum Beispiel über PayPal kaufen muss. Das „Elixir” soll man an den Geld­pa­trioten verschenken. Wie das alles funk­tio­niert hat Grabinger seinen Spen­den­schafen in dem Live-Stream „Ich sage Euch, was Ihr auf Trovo alles machen könnt!” am 03.02.2021 volle zwei Stunden lang erklärt.

Thomas Grabinger Spenden Geld Abzocke - Digitaler Chronist - Trovo
Thomas Grabinger erklärt den Spen­den­schafen „Trovo” (Live-Stream vom 03.02.2021)

Zusätzlich können Sie ein monat­liches Abon­nement abschließen, dass natürlich eben­falls kosten­pflichtig ist. Von allem erhält Thomas Grabinger eine fette Umsatz­pro­vision von 50% – zusätzlich zu den 4.980 Euro pro Stunde und zusätzlich zum Neukunden-Werbebonus.

Dem Lockruf des Gelds von Trovo werden schnell auch die anderen bekannten Geld­pa­trioten folgen, zumindest so lange das Part­ner­pro­gramm nicht ausge­bucht ist.

Schreiben Sie einen Kommentar mit Ihrer Meinung. Kontak­tieren Sie uns per E‑Mail, wenn Sie selbst einen Artikel z.B. als Gast­autor bei uns veröf­fent­lichen möchten.

Artikel bitte teilen und Telegram abonnieren!
WERBUNG

Lesen Sie auch:

guest
14 Kommentare
älteste
neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Rainer M.
Rainer M.
4. Februar 2021 09:21

Den Payt­rioten geht’s NUR ums Geld.
Sie sind wie die Pest.

NPDAP | Partei für Deutschland
NPDAP | Partei für Deutschland
4. Februar 2021 13:30

Thomas Grabinger ist einer von den Guten und Mitglied in unserer Partei!

Folgt uns: https://t.me/NPDAP

01-Deine-Partei-für-Deutschland.png
Gast
Gast
4. Februar 2021 21:58

DC heute Abend wieder auf Trovo onstream und sagt, daß die anderen Geld­ab­zocker alle auf Trovo wechseln wollen. Was sind das für Patrioten? Denken 24-Stunden nur als Geld.

Tina Rock
Tina Rock
4. Februar 2021 22:35

Na dann hat der Thomas Grabinger alias Digi­taler Chronist ja genug Geld, um sein Gras zu finan­zieren, welches er vor jeder DÜ raucht und auch danach, das glaubt ihr kaum, was denkt ihr, woher diese wahn­hafte Lache kommt?

Digitaler-Chronist.jpg
Michael
Michael
6. Februar 2021 02:31
Antwort an  Tina Rock

Super. Sonst würde dort eine Stimmung herr­schen wie hier. Gras kann man billig selbst anbauen, falls du es nicht wusstest. Aber einen Garten zu haben ist ja auch schon verpöhnt.

Jarsten Cahn
Jarsten Cahn
7. Februar 2021 18:58
Antwort an  Michael

Was herrscht denn da für ’ne Stimmung? Etwa die, „wie schmeiße ich meine Kohle zum Fenster Raus-Stimmung“?

Sepp
Sepp
6. Februar 2021 19:43

Möchte Gernen Patrioten ich Hasse Youtube Spenden Patrioten !!

NPDAP | Partei für Deutschland
NPDAP | Partei für Deutschland
7. Februar 2021 08:51

Folgt uns: https://t.me/NPDAP

Das sind unsere Kernforderung!

Parteiprogramm-Spenden-1.png
Jarsten Cahn
Jarsten Cahn
7. Februar 2021 18:55

Wenn ich dieses, meiner Meinung nach, wider­liche, unsym­pa­thische Schiefmaul schon sehe, wird mir übel. Wie kann man dem zuhören, geschweige denn, dem auch noch Kohle spenden? Wie bekloppt sind die Menschen denn? Wurden die als Kinder alle mit dem Klam­mer­beutel gepudert, oder was?

Meier
Meier
8. Februar 2021 00:55

Hier kann man sehen, wie viel mit YouTube verdient werden kann.

A380.jpg
Jack Bauer
Jack Bauer
10. Februar 2021 01:05

Zum Artikel: Auf welche Art könnte, so der Artikel nicht die (ganze) Wahrheit wiedergibt, Thomas Grabinger das Gegenteil beweisen?

Zum Arti­kel­er­steller: Wo kann ich die Reaktion von T.G. auf eure Anfrage, betreffs eines Inter­views mit selbigem,auf eurer Inter­net­seite finden? 

Wo finde ich den Namen des Artikelverfassers? 

Mit freund­lichen Grüßen!

Wölkchen
Wölkchen
11. Februar 2021 06:42
Antwort an  Jack Bauer

Jack, deine Fragen sind niedlich naiv: ein Grabinger wird sich nicht äußern wollen, weil alle Payt­rioten das so machen. Kassieren und Nach­fragen nicht antworten. Wenn Grabinger etwas zu sagen hätte könnte er es wie du machen: einen Kommentar hinter­lassen oder die Autorin anschreiben. DC ist fast 70 und erfah­rener Journalist.

Kindergarten Dessau
Kindergarten Dessau
14. Februar 2021 19:17

Erneuter Spen­den­notruf von Dauer­bettler Norman Kietz (Brenn­punkt Politik) und Ehefrau Sandra Kietz in einem Video. Das Amts­ge­richt Dessau hat beide Eltern zum 12.03.2021 zur Verhandlung in einer Fami­li­en­sache geladen. Das geht aus dem im Video gezeigten Akten­zeichen 1 F 3421 eA hervor. Es geht um eine einst­weilige Anordnung bzgl. des gemein­samen Klein­kindes. Während Norman Kietz im Video wie immer nichts genaues zum Grund der juris­ti­schen Ausein­an­der­setzung sagt und seine Spen­den­schafe absichtlich im Unklaren lässt, dürfte es um eine vom Jugendamt initi­ierte Klage gegen die Eltern gehen, weil das Wohl des Kindes gefährdet ist oder das Kind vernach­lässigt wird.
 
https://youtu.be/5xeVxtfhp94
 
Norman und Sandra Kietz brauchen dringend Geld für einen Anwalt. Per PayPal-Spen­denpool wollen sie 3.800€ abkas­sieren. Rund 900€ wurden von Spen­den­schafen schon abge­drückt. Bemer­kenswert ist der Titel des Spen­den­pools: „Gericht­liche Prozesse zur Kanal­erhaltung”. Denn Familie Kietz verkauft diese Spen­den­ab­zocke als wichtige Geld­quelle zum Erhalt ihrer patrio­ti­schen YouTube-Arbeit, dabei geht es um eine rein private Sache. Anscheinend haben die beiden bei der schweren YouTube-Arbeit keine Zeit sich um ihr kürzlich gebo­renes Kind zu kümmern.
 
Normen Kietz viel in der Vergan­genheit mehrfach durch dubiose Spen­den­aufrufe auf. Was mit dem abkas­sierten Geldern passiert ist, verrät er dabei nie.
 
https://www.paypal.com/pools/c/8wtIOcWQbf

rechts
rechts
18. Februar 2021 02:23

Wie kommt ihr auf 6000 Zuschauer auf Trovo? Der hat da immer so 300–400.
Ändert nichts daran dass der Digitale Chronist all die stun­den­langen DÜs, ausschliesslich des Geldes wegen macht. Glaube kaum dass der 5000€ die Std. macht, aber so 20.000 – 30.000€ im Monat dürften realis­tisch sein!
Und die extra Show auf Trovo, wo der stun­denlang erklärt wie man richtig spendet, war ja wohl der beste Beweis, dass sich der Firlefanz echt rentiert. Für die Abzocker darf der jetzige Zustand niemals enden. Alles geht den Bach runter, und die stopfen sich die Taschen voll. Sollte ab morgen alles bestens sein, ist deren Geschäfts­modell im Arsch! Das ist das letzte was die Geld­pa­trioten wie DC, Carsten Jahn, Ignaz Bearth, Lilly Thüringen, Oli, Heiko Schrang, Neverfor­get­blabla, usw. wollen! So wie es jetzt ist, ist alles bestens um richtig abzusahnen!!!